Struktur


So sehr ich auch feste Strukturen im mag, ja sie sogar mehr denn je brauche, umso schwerer tue ich mich bei Stoffen mit eben jenen Strukturen. Obwohl das Rautenmuster sehr gradlinig ist, verursacht es beim tragen eine derartige Unruhe in mir, so das ich diesen kurzen Blazer so gut wie gar nicht trage. Auf meiner Aussortierungsliste steht er ganz weit oben und allein die Tatsache das der Stoff sehr teuer war und ich sehr viel Zeit und Mühe in das schöne Stück gesteckt habe, lässt ihn noch in meinen Kleiderschrank verweilen.


Doch unter diesen Voraussetzungen kann er nicht ewig bei mir wohnen, der Platz im Kleiderschrank ist begrenzt und ich habe mir schon seit geraumer Zeit angewöhnt keine Kleidungsstücke mehr zu horten. Diesen Moment der Aussortierung zögere ich nun schon Wochenlang hinaus, immer in der Hoffnung das ich mich an dieses Strukturierte Muster gewöhne.

Kann man sich an Kleidungsstücke gewöhnen?

Generell bin ich der Meinung der Mensch kann sich an vieles gewöhnen, wenn er sich damit nur lange genug beschäftigt. Wer hat nur die Ruhe und Muße sich Zeitlich so lange mit einem Kleidungsstück auseinander zu setzen? Genau, im Prinzip habe ich diese Zeit, nutze ich das aus? Natürlich nicht...


Immer wieder mal wird der Blazer aus den Schrank gezogen und prompt wieder zurück gehängt ohne das ich groß darüber nach denke womit ich ihn kombinieren könnte. Noch nicht einmal den Versuch starte ich, da ich im Hinterkopf habe ihn einer meiner Töchter zu schenken, die darin wirklich toll aussieht. Wie selbstverständlich zieht sie ihn sich über und es erscheint alles stimmig.

Warum habe ich nur so eine Kombinations Blockade?

Normalerweise hätte ich meinen Kleiderschrank allmählich auf Sommer umgestellt, doch hier im Norden sind wir weiter denn je vom Sommer entfernt, Regen in Dauerschleife und kaum bis gar keine Sonne. Nun hänge ich in einer Jahreszeitlichen Zwischenwelt fest. Wo ist die sonst so überschäumende Kreativität hin? Das nähen macht in letzter Zeit kaum noch Spaß, nicht das mir beim durch blättern der Schnittmuster das eine oder andere wahres entzücken entlockt, es ist eher die Frage "Wann habe ich Gelegenheit das anzuziehen?" wird es womöglich ein weiterer Schrankbewohner der kaum das Tageslicht zu sehen bekommt?


Nach dem ich aus Gesundheitlichen Gründen meinen Job kündigen musste fehlt mir etwas sehr wichtiges im Leben. Es ist nicht nur die Arbeit an sich, sondern auch der Umstand das diese Arbeit meinem Alltag eine feste Struktur gab, für alles gab es eine Zeit. Nun könnte man meinen das ich ja jetzt mehr Zeit denn je habe, was so auch stimmt, nur weiß ich diese Zeit nicht sinnvoll zu nutzen. Ich kann machen wann immer ich will und paradoxerweise überfordert grade dieser Umstand mich total. Das ist Jammern auf hohem Niveau, dessen bin ich mir bewusst und ich gelobe Besserung!
Bestimmt kann mir da ein Rundgang beim Me made Mittwoch helfen, zu sehen was andere Frauen für ihr alltägliches Leben nähen.


Jetzt aber genug der Puppen Fotos, hier kommt jetzt immerhin ein Versuch diesen Blazer für mich zu stylen, schlicht mit Wasserfall Shirt und Hose. Nicht grade spektakulär oder gar Aufsehen erregend, das muss es ja auch nicht immer sein, so werde ich heute den gesamten Tag rum laufen, vielleicht gewöhne ich mich ja doch noch an den Blazer, wer weiß ;)

Zusammenfassung:
Schnittmuster: Blazer / My Image Shirt / Ottobre Woman
Stoff: gesteppter Jersey / Stoffe in Stade
Größe 50
Fazit: Der Blazer ist nett, hat eine gute Paßform und könnte es
noch mal aus schlichten Romanit auf die Nähliste schaffen.

Wenn ihr für mich Vorschläge habt wie ich diesen kurzen Blazer noch kombinieren kann dann immer her damit!

Kommentare

  1. Ohne die aufgesetzten Taschen würde er mir besser gefallen. Ich mag die grds. Nicht. Wenn er Deiner Tichter passt. Gib ihn ihr. Sonst 1 Woche hardcore. Jeden Tag tragen. Wenn du dich dann nicht gewohnt hast... Wird das nichts mehr. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Taschen finde ich auch nicht so passend, frag mich nicht warum ich sie trotzdem per Hand aufgenäht habe...

      Löschen
  2. Liebe Yvone, du hast recht. Ganz nett aber irgendwie nicht der Burner. Hm das Teil ist sehr kurz und figurbetont und hell. Vielleicht etwas Weites untenrum? Eine Hose mit sehr weiten Beinen, eine Culotte oder ein toller weiter oder langer weiter Rock? Gern auch Farbe. Was mit Streifen... sorry das denke ich immer. ICh liebe Streifen :)
    Schönen Abend wünscht dir Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollte ich mal ein Kleid dazu kombinieren? Irgendwie bilde ich mir auch ein das der Blazer nur gut aussieht wenn er geschlossen ist.
      Streifen gehen immer und ich liebe Streifen auch sehr ;)
      Dir auch einen schönen Abend liebe Tina

      Löschen
  3. Hach, ich kann dich gut verstehen.
    So eine (ich nenne sie immer:) "rote Steppdecke" habe ich auch im Schrank. Auf dem Ballen gefiel mir der Stoff so gut und dann als Blazer war plötzlich die Liebe ganz fad.
    Das ist einfach mal so.
    Wenn es nicht irgendwann mal "bäng!" macht, dann nützt auch das Aufheben und ständige aus dem Schrank holen auch nix.
    Wie fühlt sich der Gedanke an, ihn dunkel einzufärben, ob er dir dann lieber würde?
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das färben traue ich mich nicht, dann lieber an die Tochter weiter reichen :D Wobei ich die Farbe ganz ansprechend finde und auch zu vielem passt.
      Liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  4. Ich finde den Blazer gar nicht so schlecht! Die Farbe ist neutral, passt also zu allem. Der Schnitt ist doch super, wenn auch ein bißchen kurz. Ich würde einfach ein langes Shirt drunterziehen (kein weites, aber ein langes). Und den Blazer auf jeden Fall offen tragen. Guck dir das letzte Bild nochmal an, sieht doch gut aus!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Blazer hat in der Tat etwas, Farbe und Schnitt sind gut, nur nicht an mir :D
      Danke dir für deine Meinung
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  5. Ich finde den Blazer schön, schließe mich aber Sunny an - kannst du die Taschen nicht abtrennen? Wenn sie von Hand genäht sind, gibt es bestimmt keine Löcher! Und ich würde den Blazer an deiner Stelle nur offen tragen. Kleid ist sicher eine gute Idee! Und wenn er dir dann immer noch nicht gefällt, freut sich deine Tochter!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzigerweise war ich ja schon vor dem auf nähen der Taschen am überlegen diese überhaupt auf zu nähen und habe den Blazer ein paar liegen lassen. Ohne die Taschen fehlt dem Blazer etwas.
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  6. Liebe Yvonne ich liebe Blazer da ich finde, dass man damit immer "angezogen" ist. Jens und Bluse darüber einen Blazer, einfach perfekt. Ich mag es auch wenn Taschen darauf sind. Was ich allerdings nie mache, einen Blazer schließen. Ich finde es einfach viel lässiger wenn er offen ist, vor allem wenn man oben herum gut bestückt ist. Blazer haben leider einen Nachteil, sie betonen die Figur sehr. Da du einen Kurzblaser geschneidert hast, würde ich etwas langes drunter ziehen. Eine leichte Bluse, oder ein langes Shirt. Zum Kleid in A-Line fände ich das Teil auch gut. Wenn er dir zu schlicht ist, einfach eine dicke Broche drauf, sieht bestimmt toll aus. Und das du Zuhause wie Falschgeld rum hängst, kann ich verstehen. Das geht aber vielen Menschen so die aus einem geregelten Leben raus gerissen werden. Aber auch daran wirst du dich gewöhnen und eine neue Aufgabe finden.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prinzip stimme ich dir zu, das man solche Blazer offen tragen sollte, allerdings verzieht sich die Linie etwas, sprich die Abnäher verrutschen nach aussen.
      Danke dir meine Liebe,
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  7. Ich weiß, was Du meinst. Vielleicht ist das einfach nicht Dein Blazer. An sich finde ich ihn ganz schön. Die Taschen gefallen mir auch nich so gut. Deine Tochter würde sich sicherlich darüber freuen, oder?

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich beruhigt Sabine, es ist irgendwie ein Gefühl ...
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  8. Gib ihn deiner Tochter!

    Lieben Gruß Patricia

    AntwortenLöschen
  9. Ich verstehe Dich sehr gut. Ich brauche auch viel Struktur. Und diese Steppung wirkt auch unruhig auf mich trotz der geraden Linien im Karo. Mein Tipp: Gibt ihn Deiner Tochter. Die wird mehr Freude daran haben.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So werde ich es wohl auch machen Ines, du kennst mich ja schon persönlich ;)
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig, Danke für Ihren Kommentar