FJKA 2017



 Die Peace von Kim Hargreaves war mein allererstes Frühlingsjäckchen, mit viel freundlicher Unterstützung ist sie fertig geworden. Getragen mehr als selten, irgendwie hatte ich mich von der Farbe hinreißen lassen. Sie ist auch viel zu fest gestrickt und fällt dadurch eine Nummer kleiner aus, was der Tragefreudigkeit nun auch nicht gerade förderlich ist. Trennen kann ich mich noch immer nicht von der Jacke, sie sucht Jemanden besonderes der sie liebt und trägt.

Nennt mich ruhig Königin der Strickjacken

Kein Kleidungsstück ist in meinem Kleiderschrank häufiger vertreten als die Strickjacke, eher seltener anzufinden ist in der Tat ein Strickpulli. Mittlerweile dürfte ja auch bekannt sein das ich bestimmte Modelle die sich bewährt haben gerne häufiger herstelle. Es gibt viele schöne Modelle die ich auch im Rahmen der FJKA bewundert habe und die Versuchung groß war mir auch solch ein Jäckchen zu stricken, meist waren das Jacken mit Mustern oder kleinen Ärmelchen...beides würde ich persönlich im Alltag  nicht tragen. An den Armen friere ich sehr schnell, hingegen wird mein Körper schnell warm, da sind kurze Ärmel einfach suboptimal.
Muster sind toll und versprechen Abwechslung beim stricken, nur tragen mag ich sie komischerweise in den seltensten Fälle (lang lebe das Perlmuster)


Im Herbst habe ich dann den zweiten Versuch gestartet mit Peace, in einem freundlichen schwarz, eine grandiose Idee im schlechten Herbst/Winter Licht. Sie ist fast fertig die Ärmel werde ich vielleicht noch mal neu stricken da ich einen Denkfehler hatte, den Dodo lieberweise für mich geklärt hat, vielen lieben Dank noch mal dafür!

✰✰✰

Als kleine Zusatzaufgabe setze ich mir die Fertigstellung, das Licht wird immer heller und da fällt mir das ribbeln und neu stricken wesentlich leichter. Im schummerigen Licht fiel es mir sehr schwer die Maschen und Reihen zu zählen, was mir auch die Lust und Freude am weiter stricken nahm. Nichts desto trotz ist es ein schönes Modell und eine feine schwarze Schößchen Jacke ein schöner Klassiker.


 Sehr viel und gern getragen ist diese Verschlusslose Jacke, gestrickt in einem Stück und in sämtlichen Farben, rot, pastellgelb, pink, petrol und sogar einmal aus einem hellgrauem Luxus Kaschmir. Davon am häufigsten getragen tatsächlich die Pastellgelbe Version. Die Jackenform ist leicht oversize und herrlich zum einkuscheln, die Ärmel lassen sich flott krempeln, ein praktischer Allrounder also.


Letztlich habe ich mich aber für dieses kleine Bolerojäckchen entschieden, kommt auch meinem Faible für in einem Stück stricken sehr entgegen. Die Jacke wird von Ärmel zu Ärmel gestrickt und zum Schluss wird die Blende angestrickt, keine große Herausforderung sondern eher ein gemütliches nebenbei Strickprojekt welches mir hoffentlich noch genügend Zeit lässt die Peace fertig zustellen.

✰✰✰

Bei der Farbe bin ich noch am schwanken, mein Herz sehnt sich nach einer Frühlingsfrischen Farbe, der Verstand sagt aber wie praktisch eine farblich passende Jacke für das Flamboyant wäre. Die Wolle muss ich sowieso Online bestellen, wahrscheinlich werden dann sowieso noch weitere Farben mit in den Warenkorb wandern...so eine Bestellung muss sich ja auch lohnen, oder?
Also liegen im Warenkorb schon mal folgende Farben:

Taupe
Rosenholz
Blaugrau
Sand
...
Wer ist denn noch alles mit beim Frühlingsjacken knit along dabei?

Kommentare

  1. Ja, Strickjacken kann man einfach nie genug haben! Und so ein kleines Jäckchen bietet tatsächlich die Chance, das das Schwarze auch noch fertig wird. Alle aufgezählten Farben finde ich schön!
    Liebe Grüße,
    Luise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja finde ich auch, danke an den Erfinder der Strickjacke ich könnt ja nicht ohne :D
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  2. Jacken, die man in einem Stück strickt, finde ich auch super. Die Farben finde ich sehr schön und bestimmt auch passend zu vielen Kleidungsstücken. LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich muss ja gestehen das zusammen nähen nicht meine Lieblingsbeschäftigung ist und von mir aus könnte sämtliche Wollarten auch gern in 200gr Knäulen angeboten werden :D
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  3. Das schöne Bolero Jäckchen kannst du doch bestimmt auch einmal in praktisch und einmal in frühlingsfrisch stricken, oder? Und nebenbei zum Ausgleich die schwarze Peace ;-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird wahrscheinlich darauf hinaus laufen das ich den Bolero in sämtlichen Farben stricke...einen schwarzen, einen weinroten, einen grauen und einen melierten habe ich schon *öhm, ich heiße Yvonne und habe ein Sttrickjackensuchtproblem*
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  4. Ich gebe meiner Vorrednerin recht, die Jacke schaffst du doch locker in mehreren Farben, ich habe ja gesehen wie schnell du Stricken kannst.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach du bist mir ja eine, ich sehe schon ich werde die nächsten Tage durch stricken *lach*
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  5. Ich plädiere für alle vier Farben. Also je ein Bolero, nicht gemustert. Die klingen alle schön und passend zu deinem flamboyanten Kleid. Und gar nicht so unfrühlingshaft, finde ich.
    Aber 4 Boleros ist schon ein bisschen viel😊....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...es ist ja nicht so das ich die Nadeln nach dem Knit along komplett aus der Hand lege ;) mal sehen was ich im Zeitrahmen schaffe...

      Löschen
  6. Das Bolerojäckchen ist klasse und ich mag auch gerne an einem Stück stricken, denn zusammen nähen ist nicht so mein Ding. Ich bin mir sicher, dass du beim Finale beide Jacken fertig hast. Gemeinsames Stricken geht schneller :-)
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück stricke ich auch relativ schnell, ich muss jetzt nur auf die Bestellte Wolle warten ;)
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig, Danke für Ihren Kommentar