Osterhasen DIY


Zugegeben Ostern ist eher eines der Feste welches Dekomäßig am häufigsten an mir vorüber zieht, getreu nach dem Motto "Es ist bald Ostern, Zeit für Eier und Hasen Deko...oh wir haben schon Karfreitag!" Dabei gibt es doch so herrlich einfache und wundervolle Oster Deko die wirklich in Handumdrehen fertig ist!

Ihr glaubt mir nicht?


In der Tat sind die zauberhaften Hasen aus einem schlichten Quadrat gestrickt, zu dem noch in Krausrechts, ihr müsst also nur rechte Maschen stricken können! Bei  mir war noch Wolle von meinen Ponchos übrig die dafür prima geeignet ist, außerdem braucht man etwas Füllwatte, Stricknadeln und eine Wollnadel zum vernähen.



Meine Hasen sind in drei verschiedenen Größen gestrickt, für den kleinen schlage ich 20M, für den mittleren 25M und für den großen Hasen 30 Maschen an, da ich sehr fest stricke nehme ich Nadelstärke 5 dafür.


Wenn ihr euer Quadrat fertig gestrickt habt, dann vernäht ihr die beiden Fäden. Jetzt nehmt ihr einen längeren Faden und steppt ihn so wie auf dem Foto der schwarzen Markierung entlang, das Dreieck entspricht jeweils der Hälfte des Quadrates.


Die Fäden nun vorsichtig zusammen ziehen, in die kleine Mulde legt ihr ein wenig Füllwatte, hier bei achtet bitte darauf das ihr nicht zu fest stopft, der Hase sollte ein leichtes fluffiges Körpervolumen haben.


 Die Fäden werden nun komplett zusammengezogen und verknotet, das kurze Fadenende lege ich dabei in das Innere vom Hasen, natürlich könnt ihr den Faden auch korrekt vernähen. Wichtig ist das ihr den zweiten längeren Faden nicht abschneidet, denn ihr braucht ihn um den Körper vom Hasen zu verschließen!



Mit ein paar Stichen habt ihr dann auch schon die Rückennaht geschlossen, ihr könnt jetzt schon sehr gut die Form von eurem Hasen erkennen.


Der Körper wird wieder locker und leicht mit Füllwatte ausgestopft, wer mag kann auch noch einen kleinen flachen Stein mit einarbeiten, das gibt eurem Hasen später einen besseren Stand.


Endspurt ihr befindet euch jetzt schon auf der Zielgraden! Der Hase wird nun verschlossen, dafür zieht ihr den Faden durch die Randmaschen und zieht das ganze zusammen, nur noch den Faden vernähen...


Jetzt noch schnell ein kleines Puschelschwänzchen, der Mini Pompon klappt ganz hervorragend mit Hilfe einer Gabel! Ihr legt einen losen Faden zwischen die mittleren Zinken und umwickelt mit einem anderem dann die 4 Zinken, je häufiger desto puscheliger wird der Pompon. Der lose Faden wird verknotet und dient später zum annähen des Pompons, die kleinen Schlaufen die sich nun gebildet haben schneidet ihr vorsichtig auf und fertig ist euer Mini Pompon!


Wer mag stickt dem Hasen  noch ein kleines Gesicht auf, ich mag es lieber puristischer und daher sind meine zwei Süßen Gesichtslos. In der Zeit bis Ostern werde ich euch bestimmt noch die eine oder andere Deko Version davon zeigen, die ersten beiden Hasen stehen schlicht mit einem Weidenzweig dekoriert auf der Kommode im Wohnzimmer, dazu nur eine kleine gehäkelte Wimpelkette.

✰✰✰

Ich mag das Spiel zwischen altem und modernem und so sehr ich auch meinen Shabby Chic liebe, zwischendurch darf es auch mal schlicht sein. So stehen hier zum Beispiel zwei weiße Hochglanz Kommoden einträchtig neben der antiken Vitrine, das moderne Designer Sofa nimmt dem alten Korbsessel nichts von seiner Schönheit. Aber davon werdet ihr im Laufe der Zeit auch noch mehr zu sehen bekommen.


Nun freue ich mich darüber es endlich mal geschafft zu haben rechtzeitig Oster Deko aufzustellen und ich hoffe meine kleines Tutorial gefällt euch und ihr strickt euch auch viele kleine Osterhasen, die sind im übrigen auch ein sehr schönes Mitbringsel zum Osterbrunch.





Kommentare

  1. Liebe Yvonne
    Die sind ja wahnsinnig süss!
    Vielen Dank für diese tolle Idee :) so ein Häschen möchte ich mir auch nähen.
    Liebe Grüsse
    Corinne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinne,
      freut mich das dir die kleinen Hasen so gut gefallen! Wenn du magst dann schaue ich mir gern deine Kreationen an wenn sie fertig sind :)
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen
  2. Hallo Yvonne, vielen Dank für den Gabel-Tipp um kleine Pompons, Bommel, Puschel oder wie auch immer zu erstellen. Gerade für kleine Ausführungen ist die Sache mit den Pappscheiben mehr als "fummelig"! Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren und wünsche dir einen schönen Tag - viele Grüße Blue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Blue, fein das ich dir mit dem Gabel Gadget eine Hilfe sein kann, ich finde diese Mini-Pompons auch sehr fummelig mit der Pappscheiben Variante.
      viele liebe Grüße Yvonne

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung ist mir wichtig, Danke für Ihren Kommentar